Warning: mysql_connect(): Connection refused in /www/htdocs/fahlem/gesundheitsbus/zugang.inc.php on line 38
Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden. Gesundheit Kinder Tipps Empfehlungen Gesundheit heute Strassen Bahn Beauty Strassen Bahn Tipps Empfehlungen Stadtportal Gesundheit-Tipps Empfehlungen Ratgeber Tipps Empfehlungen rund um Gesundheit und Wohlbefinden - Gesundheitsbus und GesundheitsStrassen Bahn werben für Ihr Gesundheit
Gesundheitsbus
Anbieter
Startseite Kontakt Impressum Sitemap Beauty-Bus
 
Sie befinden sich hier: Gesundheit & Wohlbefinden


Kinder und Gesundheit


+ | Impfungen

Die Impfung ist eine vorbeugende Maßnahme gegen verschiedene Infektionskrankheiten und wird deshalb auch Schutzimpfung genannt. Man unterscheidet aktive Impfung und passive Immunisierung. Bei einer aktiven Impfung – auch Vakzination genannt – wird der Impfstoff (die Vakzine) in Form abgeschwächter, abgetöteter oder fragmentierter Krankheitserreger in den Körper eingebracht. Ziel dieser Impfung ist es, das körpereigene Immunsystem zur Bildung spezifischer Antikörper anzuregen und so eine spezifische Immunität gegen die entsprechende Infektionskrankheit zu bewirken. Bei einer passiven Impfung hingegen wird mit Impfserum geimpft, welches die passenden Antikörper gegen den betreffenden Krankheitserreger bereits in hoher Konzentration enthält.[wikipedia]

+ | Erste Hilfe bei Kindern

Kindersicherheit ist ein übergeordnetes Ziel, zu dessen Erreichung verschiedene Maßnahmen bei Erziehung sowie bei Produktherstellung und Produktverwendung dienen, die Kindern, insbesondere Kleinkindern ein gesteigertes Maß an Sicherheit bieten. Da Kinder ihre Umwelt erforschen und alles ausprobieren möchten, dabei aber noch nicht über das abstrakte Denkvermögen eines Erwachsenen verfügen, liegt es in der Verantwortung der Eltern und anderer Erwachsenen, Kindern eine Umgebung zu schaffen, in der sie möglichst sicher aufwachsen können. Produkthersteller sind aufgrund freiwilliger Verpflichtung und gesetzlicher Regelungen verpflichtet, Produkte für Kleinkinder so herzustellen, dass Schäden reduziert werden können. [wikipedia]

+ | Milchzähne

In den noch sehr kleinen Kiefern eines Babys oder Kleinkindes fänden die vergleichsweise wesentlich größeren bleibenden Zähne keinen Platz, weder hinsichtlich der Zahnbreite noch hinsichtlich der Wurzellänge. Aus diesem Grunde entsteht zunächst ein Milchgebiss, das dann mit wachsender Kiefergröße nach und nach durch das bleibende Gebiss ersetzt wird. Bei einem Kind besteht das Milchgebiss aus 20 Zähnen, und zwar fünf Zähnen pro Quadrant: dem mittleren und dem seitlichen Schneidezahn, dem Eckzahn, sowie dem ersten und zweiten Milchmahlzahn. (Das Gebiss wird in vier Quadranten unterteilt: je ein rechter und ein linker in Ober- und Unterkiefer.) [wikipedia]

+ | Ernährung und Bewegung

Die Plattform für Ernährung und Bewegung e.V. (peb) wurde im September 2004 auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Die gemeinsame deutsche Initiative von Politik, Vertretern der Ernährungswirtschaft, von Sportverbänden, Gewerkschaften, Elternvertretern, Krankenkassen und Ärzten ist mit rund 100 Mitgliedern das europaweit größte Netzwerk zur Vorbeugung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. peb versteht sich als ein offenes Angebot für alle Organisationen und Gruppen, die bereits in der Verbreitung eines gesunden Lebensstils aktiv sind – ob in Bund, Ländern und Kommunen, im Gesundheitssektor, im Bildungsbereich, in der Wissenschaft, in der Wirtschaft oder in zivilgesellschaftlichen Initiativen. [wikipedia]

+ | Kinderfreizeit

Unter einer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung versteht man eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Oft werden derartige Einrichtungen auch als Jugendhaus, Jugendzentrum (JZ, JUZ, JUZE), Jugendcafé, Jugendtreff, Jugendklub, Jugendfreizeitstätte, Jugendfreizeitheim (JFH), Kinderfreizeitheim oder ähnlich bezeichnet. Auch manche Schülerläden sind Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Als Häuser der offenen Tür (OT) bieten sie Kindern und Jugendlichen niederschwellige Angebote und Programme. Oft spezialisieren sich einzelne Einrichtungen auf bestimmte Alters- und Zielgruppen (z. B. Jugendliche, Lückekinder, Mädchen, …) und drücken dies nicht selten in ihrer Eigenbezeichnung aus. Entsprechend werden die Angebote der jeweiligen Einrichtung gestaltet. [wikipedia]

+ | Tabakrauch

Passivrauchen ist die Inhalation von Tabakrauch aus der Raumluft. Sowohl Tierexperimente als auch epidemiologische Studien geben Hinweise darauf, dass Passivrauchen, wenn auch in geringerem Maße als Aktivrauchen, ein Gesundheitsrisiko darstellt. Das gilt insbesondere für solche Passivraucher, die dauerhaft dem Schadstoff ausgesetzt sind. Da an bestimmten Orten kein Schutz gegen das Einatmen von Tabakrauch möglich ist, steht es stark in der öffentlichen Diskussion. Die ungewollte Aufnahme des Rauchs wird von Nichtrauchern häufig als störend empfunden und als Belästigung angesehen (siehe auch Nichtraucherschutz). [wikipedia]

Venoplant - Stärkung für die Venen